062. Podcast-Episode Interview mit angehender Learn2learn-Trainerin Anke Koucham

Lauscher auf- hier gibt’s was auf die Ohren!

Aktuelle Episode

Beschreibung:

Anke möchte unbedingt Trainerin werden. Aber es gibt Hindernisse: Sie verdient echt wenig Geld mit ihrem jetzigen Beruf, hat wenig Zeit und engagiert sich auch noch sozial in einem Sportverein als Trainerin und Kampfrichterin.
Wie sie diese Hürden meistert ist vorbildlich für viele andere, die in ähnlichen Situationen stecken.
Sensationelle Frau und Mutti.

Wozu Learn2learn- Trainer werden?

Unser Bildungssystem ist so verknöchert, dass mit einer Revolution von innen nicht zu rechnen ist. Viele hausgemachte Probleme sorgen dafür, dass das Bildungsniveau immer weiter sinkt und das Potential unserer Kinder und Azubis immer weniger abgerufen wird. Wir als Akademie für Lernmethoden wollen etwas dagegen tun. Unser Konzept: Viele Learn2learn- Trainer ausbilden, die dann als Quereinsteiger in den Schulen über eine hervorragende Methodenkompetenz verfügen.

Mögliche Einsatzorte der Trainer und Coach:

  • im Schulwesen
  • in Firmen- für Fachkräfte, Azubis, Fortbildungswillige
  • in anderen Bildungseinrichtungen
  • als Lerncoach für Kinder, Erwachsene,
  • im Bereich der Altenpflege
  • Unterstützer für Studenten sein

**Bereiche ** normales Lernen, Dyskalkulie/Legasthenie- Hochbegabung

Eine Trainerausbildung dauert 2 Jahre und läuft hauptsächlich über Video-Seminare und mehrere Live-Seminare

Siehe auch ein Blog auf unserer Internetseite:

hier lesen<<

Weitere Infos zur Learn2learn-Trainer- Ausbildung erfährst du >>hier<<

Nächste Infoveranstaltung zur Trainerausbildung:>>hier suchen<<

Bist du dabei?

Melde dich einfach mal unter 03361 5734700 oder 0179 1494 724 oder schreibe uns eine Mail unter info@mindstation.de

Zurück zur vorherigen Episode
Zur nächsten Episode

Warum ein Podcast?

Ein weiterer Kanal zum Lernen wird aufgemacht. In unseren Seminaren favorisieren wir den visuellen Lernkanal. Er ist der mit Abstand mächtigste. Aber wir sind auch immer darauf bedacht, beim Lernen und Informieren immer mehrere Lernkanäle zu aktivieren.
Ein Podcast ist zwar hauptsächlich für die Ohren gedacht, aber er hat mehrere Vorteile.
Wenn er interessanten Inhalt bringt.

Notizen machen

Falls du nicht gerade Auto fährst- Wie wäre es, wenn du dir beim Hören Notizen machst?
Dann nimmst du noch mehr Informationen auf und das wäre gehirn-gerecht.
Vielleicht warst du bereits in einem unserer Seminare und kannst schon in Mindmap- Form mitschreiben, z.B. mit unserem vorbereiteten Mindmap- Block.

Die Sprache des Moderators ist authentisch. In diesem Podcast wird nichts geschnitten oder beschönigt. Auch halte ich mich nicht ans Hochdeutsche. Ich werde wohl meine brandenburgische Herkunft nur schwer verleugnen können.

Interessante Interviewpartner

Ich habe mir im Laufe der Zeit tolle Leute zum Interview eingeladen, mit denen ich mich recht zwanglos unterhalte. Das hat für mich aber auch den großen Vorteil, interessante Leute für dich zu finden.

Unser gemeinsames Thema ist immer das Lernen, eher das Lernen lernen, Lerntechniken, Lernmethoden, Vorgehensweisen beim Lernen.
Und da gibt es viele Ansätze. Und zum Glück viele Partner, die davon etwas verstehen.

Erfolgreicher als gedacht

Offenbar gibt es doch mehr Interessenten für diese Art von Podcast, als ich hoffte. Nach 1 1/2 Jahren hatte ich bereits 100.000 Downloads und die Hörer kamen aus 64 Ländern. Der Hammer.
Ich bemühe mich, wöchentlich zu senden, aber nicht immer schaffe ich es. Seht es mir nach!

Und vor allem:
Bleib immer schön neugierig und empfehle uns weiter.
Über eine Bewertung würde ich mich sehr freuen.

Dein Jens

Zurück zur Episodenübersicht
Empfehlen
Empfehlen