Visualisieren von Wissen

| Posted by | Categories: Lernmethoden, Lerntipps vom Experten 1

Beim Visualisieren musst du dir Dinge oder Verbindungen vorstellen, die es meist so nicht gibt. Dazu braucht man Fantasie. Die hat jeder, auch derjenige, der es nicht glaubt.

Stell dir NICHT eine lila Ameise mit gepunktetem Motorradhelm vor! Bitte NICHT vorstellen!

Wie, du hast sie doch vor deinem geistigen Auge “gesehen”? Dann hast du gerade visualisiert.

Man kann viele Dinge visualisieren

Ziele visualisieren

Stell dir vor, du bist der beste Schüler der Klasse und erhältst gerade dein Zeugnis, in dem es vor lauter Einsen wimmelt.

Tipp: Manchmal kommt das Bild nicht gleich, da es zZ. noch zu unwahrscheinlich ist und dein Bewusstsein es nicht glauben kann. Wenn du dir aber genug Zeit lässt und deinem Unterbewusstsein eine Chance lässt, taucht das Bild auf und du kannst es immer deutlicher “sehen”.
Übrigens- alles , was du dir vorstellen kannst, kannst du auch erreichen! Hättest du das gewusst?

Kawa nach Birkenbihl

Auch ein Kawa ist eine wirksame Methode zum Visualisieren

Wochenplaner spart Zeit und Energie

Mit dem Wochenplaner werden die Vorhaben der ganzen Woche visualisiert. Damit wird Zeit und Energie gespart und man erreicht 30% mehr Ergebnisse.

Was ist deine Vision?

Du kennst ja sicher Menschen, die eine Vision haben. Wenn ich an unsere Learn2learn- Trainerausbildung denke, “sehe” mich auf einer Bühne vor 1000 Trainer in einem großen Saal stehen, die alle unsere Lernmethoden verinnerlicht haben und zur ersten großen Generalversammlung zusammengekommen sind. Sie berichten von ihren Einsätzen in Schule, Altersheim, Firma, Uni, ihrer eigenen Bildungsfirma und davon, wie wichtig und erfüllend ihre neue Aufgabe ist.
Ich sehe es wirklich bildlich vor meinem geistigen Auge.
Genau wie damals beim Training zu meinem ersten Marathon. Auch dort gelang es mir, bereits zu “sehen” wie ich durch das Ziel an der Berliner Gedächtniskirche lief. 12 Wochen später trat es dann auch genau so ein.


Eselsbrücken visualisieren

Du möchtest gerne Gedächtnisprofi werden? Dann solltest du dich im Bauen von Eselsbrücken üben. Wie das geht?

Ein Beispiel: Vor dir liegt die  ALMUT-Liste “Küche” und der erste Anker lautet Abfalleimer (fängt mit A an, daher der 1. Begriff dieser Liste) und du sollst dir von den Bundesländern Deutschlands  Brandenburg daran anhängen. Du stellst dir vor, dass du in den Abfalleimer deine gerade zerbrochene Spielzeugburg wirfst und die plötzlich zu brennen anfängt . Der Rauch steigt auf und du riechst regelrecht den beißenden Qualm, der deine Augen reizt. Wenn du dir das genauso vorstellen kannst, wirst du dich beim Erinnern dieses Bild wieder aufrufen können und dir fällt im gleichen Moment “Brandenburg” ein.

Kritiker dieser Methode meinen häufig, dass dies viel zu umständlich ist und sie gar nicht so viel Fantasie haben. Denen empfehle ich gerne, es doch einmal auszuprobieren.Vielleicht glauben sie mir dann, dass dieser “Umweg” eine gigantische Abkürzung ist.
Das Geheimnis daran ist, dass unser Sehsinn so unglaublich leistungsfähig ist. Laut Tor Norretrander ist der visuelle Sinn ca. 100mal stärker als unser Hörsinn.

unsere Sinne

Sehsinn: 1250 MBit/Sek
Tastsinn: 125 MBit/sek
Hör- und Geruchssinn: 12,5 Mbit/sek
Geschmackssinn: 16 Bit/sek

Konntest du dir die Spielzeugburg vorstellen? Falls ja, dann hast du visualisiert.

Wissen visualisieren

Du möchtest dein Wissen so aufarbeiten, dass es sich dein Gehirn merken kann? Dann bietet sich dazu ein Mindmap an. Mindmaps aktivieren beide Gehirnhälften. Doch vor dem Lohn kommt die Arbeit. Ein Mindmap möchte erst einmal angelegt werden. Das ist nicht besonders schwer, erfordert aber etwas Übung. Warst du in einem meiner Seminare, dann weißt du zum Beispiel, dass zu jedem Ast möglichst ein Bild gezeichnet werden soll. Schließlich sind wir beim Visualisieren von abstraktem Text.


Visualisieren kann man lernen

Wir wir extra zum Visualisieren ein Seminar entwickelt haben? Das ist so effektiv, dass die Teilnehmer regelrechte Experten vom Visualisieren werden. Sie können hervorragend Mindmaps zeichnen, sind Profis am Flipchart und malen die schönsten Kawas. Es ist schon eine Kunst, Wissen in Bilder zu verwandeln, macht aber auch unglaublich Spaß. Metapher finden, Bilder im Kopf der Zuhörer in einem Seminar, in einem Vortrag entstehen zu lassen, bannt die Zuhörer und hilft ihnen, selbst komplizierte Zusammenhänge verstehen zu können.

In welchem Seminar sehen wir uns demnächst?

Geschichte im Gedächtnisseminar

Im Gedächtnisseminar werden ua. Geschichtsereignisse visualisiert.

Visualisieren lernen im Visualisierungsseminar
Visualisieren lernen im Gedächtnisseminar
Visualisieren lernen im Potentialseminar

Bis bald
dein Jens

Schreibe einen Kommentar

Loading…
Empfehlen
Empfehlen