Story zum Einsatz neuer Lernmethoden

| Posted by | Categories: Lernmethoden

Mit dieser Geschichte wird verdeutlicht, welchen Unterschied es ausmacht, mit oder ohne effektive Lernmethoden zu arbeiten. Ein Einstieg, wenn ich eine neue Klasse/einen neuen Kurs bekommen habe.

Der Förster und die Waldarbeiter

Stell dir vor, ich wäre kein Lehrer oder Trainer, sondern ein Förster und ich stelle dich als Waldarbeiter ein. Meine Aufgabe als Förster ist es, in zwei Waldstücken Holz schlagen zu lassen (Bewältigen des Lernstoffes). Unsere Zeit: Ein Schuljahr. Die Anzahl der Waldarbeiter (Schüler/Kursteilnehmer) ist festgelegt. Da ihr fleißig seid, fangt ihr wie wild an zu arbeiten. Bald merkt ihr, dass ihr dazu Werkzeuge braucht. Auf eure Frage, ob ich euch welche besorgen kann, antworte ich nur, „sucht sie nur, denn ihr habt sie!“ Ihr fangt an zu suchen. Nach und nach wird tatsächlich das eine und andere Werkzeug gefunden (das sind meist Lernmethoden aus der Grundschulzeit, die ihr nun wieder heraus gekramt habt). Einige von euch stellen mit Erschrecken fest, dass ihre Geräte verrostet und stumpf sind. Beschämt erkennen sie, wodurch diese so stumpf geworden sind: Sie benutzten die Geräte schon lange nicht mehr.

Putzaktion mit alter Technik

Es geht ein großes Schleifen, Putzen und Schärfen los. Bald fällt der erste Baum. Es stellt sich heraus, je blanker und schnittiger die Werkzeuge sind, desto besser geht die Arbeit von der Hand. Es ist ein Knochenjob. Jeden Abend fallt ihr erschöpft ins Bett. Jemand errechnet, dass ihr selbst bei vollem Einsatz das Waldstück nicht schaffen werdet. Ich orde Überstunden an. Arbeit bis in die Nacht wird zum Alltag. (Nachilfestunden) Die ungewohnt schwere Arbeit schaffen ein paar von euch nicht. Sie werden krank. Die, die ihre Arbeit übernommen haben, sind nach vollendetem Tagwerk noch zerschlagener als zuvor. (Schulverweigerung, Burn out, psychische Erkrankungen) Diese Situation macht mir als Förster Sorgen. Ich suche nach Lösungen. Auch mir ist klar, der Wald muss am Ende gerodet sein. Mit den herkömmlichen Werkzeugen ist es scheinbar nicht zu schaffen, zumal man für die gleiche Waldgröße früher die doppelte Zeit zur Verfügung hatte- (Verminderung der Stundenzahl für bestimmte Fächer von zwei auf eine Wochenstunde).

Neue Lerntechnik ist effektiver

Ich erfinde eine ultimative Supersäge (neue Lernmethode: zB. die ALMUT- Methode, das Neuronale Ablagesystem), teste sie und bringe sie zum nächsten Arbeitstag mit. Ein paar von euch sind begeistert und wollen sie gleich ausprobieren, andere sind eher skeptisch und möchten lieber bei ihren bekannten Werkzeugen bleiben. Ich akzeptiere das und teile die Gruppe: Die mit den Kettensägen (Seminarteilnehmer, Onlinekursteilnehmer) bekommen das rechte, die mit den Handsägen das linke Waldstück. Die Waldarbeiter des rechten Waldes erhalten Kettensägen. Schnell erlernen alle deren Umgang (im Seminar oder im Onlinekurs).

Kettensäge= effektive Lernmethode

Kettensäge= effektive Lernmethode14

Eine neue Ära des Lernens ist angebrochen

Eine neue Zeit ist für die Kettensäger angebrochen. Von nun an brauchen sie nur noch 6 Stunden am Tag zu arbeiten und gewinnen viel Freizeit. Ihre Schnitte haben eine viel bessere Qualität. Deshalb kann ich als Förster höheren Lohn zahlen. Da die Arbeit nicht mehr so schwer ist, treffen sie sich abends und feiern ihre Tagesleistung. Nach nur einem Vierteljahr beenden die Kettensäger ihr Jahreswerk und bekommen zur Belohnung einen langen Urlaub. Wer Lust hat, verdient sich in anderen Wäldern mit seiner tollen Kettensäge noch ein paar Scheine dazu.

Trotz harter Arbeit erschreckende Lernergebnisse

Das können sich die ehrgeizigen Handsäger nicht leisten. Oft arbeiten sie bis spät in die Nacht, um das Soll zu schaffen. Am Ende des Jahres ist auch ihr Wald gerodet. Einige sind auf der Strecke geblieben (sitzengeblieben), die haben die schwere Arbeit nicht schaffen können. Ein paar strengen sich bewusst nicht an. Die sind nicht sehr beliebt: Die anderen mussten für sie mitarbeiten. Die Fleißigen sind erschöpft und sehnen lange die Ferien herbei. Mit Grausen denken sie an das nächste Jahr nach dem Urlaub.

Und du? Zu wem möchtest du gehören? Ein besserer Verdienst bei leichterer Arbeit, besserer Qualität und kürzerer Arbeitszeit sind wunderbare Motive, nicht wahr?

Hier kommst du zu einigen Kettensägen:

>>16-Lektionen- Onlinekurs<<

>>ALMUT- Technik<<

>>NAS-Sudiersystem<<

Schreibe einen Kommentar

Loading…
Empfehlen
Empfehlen