Jonglieren macht schlau

| Posted by | Categories: Interessantes aus der Hirnforschung

Bewegung fordert und fördert das Gehirn. Insbesondere Bewegungen , die über die Körpermitte gehen

Jonglieren wirkt auf das Gehirn- jetzt eindeutig nachgewiesen

Es war den Wissenschaftlern schon länger bekannt, dass sowohl Lernen als auch Jonglieren Auswirkungen auf die graue Substanz unseres Gehirns hat. Nun wurde festgestellt und nachgewiesen, dass sich bei derartigen Lernprozessen auch die Nervenverbindungen verändern. Die gute Nachricht- es gilt für alle Altersklassen, also nicht nur für Kinder und Jugendliche. “Das Gehirn ist auch im Erwachsenenalter formbar und anpassungsfähig,” so Johannsen-Berg, einer der Hirnforscher.

Wissenschaftlich gemessen: Jonglieren verändert das Gehirn

Mit Hilfe eines Kernspintomografen untersuchten Wissenschaftler aus Oxford sowohl die Veränderungen der weißen und grauen Substanz im Gehirn von 48 jungen Erwachsenen, die nicht in der Lage waren zu jonglieren. Die Hälfte der Versuchsteilnehmer unterzog sich darauf einem sechswöchigen Jongliertraining und übte 30 Minuten täglich. Bei einer erneuten Untersuchung stellten die Forscher danach bei den Jonglierern eindeutige Veränderungen in der weißen Gehirnsubstanz fest. Die weiße Substanz umfasst die Leitungsbahnen im Gehirn und Zentralnervensystem, die graue die Nervenzellkörper.

Aufruf zum Üben- Jonglieren macht auch Spaß

Fazit: Jeder ist selbst für sein eigenes Verknüpfungssystem im Schädel verantwortlich. Just do it!
W
as heißt das nun für uns? Jonglierbälle kaufen und mit dem Üben beginnen? Möglich. Ich empfehle, erst einmal mit Seidentüchern zu starten. Mit ihnen errecht man am schnellsten die ersten Fortschritte. Immer , wenn ein Ball oder ein Seidentuch auf die andere Seite geworfen wird, wird die andere Gehirn-Hälfte aktiv. Das ist ein ähnlicher Effekt, als wenn du mit der rechten Hand das linke Ohr massierst und mit der linken das rechte. Auch das aktiviert die andere Gehirnhälfte.
Vielleicht schaust du dir auch ein Lernvideo auf YouTube an. Davon gibt es einige. Ich bin auch selbst am Überlegen, ob man nicht das Jonglieren in unsere Seminare einbauen sollte. Vielleicht sollten wir es in die Schüler-Lerncoaches ausbildung mit aufnehmen. Was meint ihr?

>>Hier habe ich dir ein Lernvideo herausgesucht<<

Quelle

Comments on Jonglieren macht schlau

  1. Sabine Jentzsch

    Hallo Jens,
    sehr beeindruckend,was du so geschafft hast, was die kleine Fortbildung in der Holzstraße mit Frau Hertlein bei dir ausgelöst hat, Riesenkompliment, was du daraus gemacht hast. Den Spiegelartikel muss ich mir unbedingt besorgen.
    Gruß Sabine

Schreibe einen Kommentar

Loading…
Empfehlen
Empfehlen