Category Archives: Lernmethoden

Entry Thumbnail

Super-Lernmethode Memoflip

Einsatz von Memoflips im Unterricht Seit etwa 5 Jahren experimentiere ich mit Memoflips im Unterricht. Zurückblickend kann ich sagen mit sehr großem Erfolg. Die Schüler werden zu selbständigem Lernen erzogen, haben viel Spaß, sind eifrig bei der Sache und können ihrer Kreativität freien Lauf lassen.  Das Ergebnis kann sich meist […]

Posted by
Entry Thumbnail

Vorschulspiel “Speedolino Junior” begeistert Kinder und Eltern

Dieses Vorschulspiel entwickelten wir in Zusammenarbeit mit erfahrenen Kitaleiterinnen, Vorschullehrerinnen und Eltern. Es trainiert spielerisch alle Kompetenzen, die ein Kind zur Einschulung haben sollte. Wie das Lernspiel entstand Wir spielten begeistert an einem Kindertag mit Kindern und deren Eltern das Spiel Speedolino. bei diesem Lernspiel geht es darum, sich Bilder […]

Posted by
Entry Thumbnail

Deklaratives Gedächtnis

Unser deklaratives Gedächtnis: Alles dreht sich hier um bewusstes Einprägen und Behalten von Faktenwissen. Wissen, das erklärt oder kundgetan, deklariert wurde. Es ist das Gedächtnis des ZDF- Zahlen, Daten, Fakten. Deklaratives Gedächtnis = bewusstes, explizites Gedächtnis Eine Begriffsbestimmung: Unser deklaratives Gedächtnis ist das Gedächtnis der Fakten. Wir halten in ihm Ereignisse, […]

Posted by
Entry Thumbnail

Geheimschrift nach Birkenbihl

Unterricht sollte so abwechslungsreich wie möglich sein. Kreativität und Entdeckerfreude der Kinder sollte immer im Fokus stehen. Rätsel machen ihnen Spaß, Geheimschrift nicht minder. Gehirn-gerecht lernen bedeutet spielerisch lernen Ich denke, wir sind uns einig- wer mit beiden Gehirnhälften arbeitet, arbeitet gehirn-freundlich, gehirn-gerecht. Immer wieder fragen mich Kollegen, wie es mir […]

Posted by
Entry Thumbnail

Konzentrationsfähigkeit, Auge-Hand-Koordination und Geduld

Der Einsatz unseres Labyrinthballes entwickelte sich zur Erfolgsgeschichte. Er fasziniert Jung und Alt und macht die Spieler intelligenter Erfolgsgeschichte unseres Labyrinthballs Es ist etwa 2 Jahre her, als wir den Labyrinthball als erstes externes Produkt in unseren Onlineshop aufgenommen haben. Er entwickelte sich zur Erfolgsgeschichte. Angefangen hatte alles mit dem […]

Posted by
Entry Thumbnail

Story zum Einsatz neuer Lernmethoden

Mit dieser Geschichte wird verdeutlicht, welchen Unterschied es ausmacht, mit oder ohne effektive Lernmethoden zu arbeiten. Ein Einstieg, wenn ich eine neue Klasse/einen neuen Kurs bekommen habe. Der Förster und die Waldarbeiter Stell dir vor, ich wäre kein Lehrer oder Trainer, sondern ein Förster und ich stelle dich als Waldarbeiter ein. […]

Posted by
Entry Thumbnail

Dyskalkulie und Legasthenie -Erfahrungen beim Coaching

Dyskalkulie und Legasthenie sind gar kein Fluch …und sein Umgang damit kein Hexenwerk. Sicherlich verfügen wir noch nicht über jahrelange Erfahrung beim Einsatz mit unserem 1×1-System und beim Umgang mit schwierigen Wörtern für Kinder mit nachgewiesener LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche). Dafür ist unsere Lösung einfach noch zu jung. Aber selbst die ersten Einsätze […]

Posted by
Entry Thumbnail

Wie merke ich mir meine PIN?

Ohne System ist es sehr schwer, sich Zahlenreihen einzuprägen. Mit unserem System hingegen wird es zum Kinderspiel. Selbst 4jährige schaffen es, sich 25 stellige Zahlen einzuprägen. Es kann wirklich jeder. Wie oft werde ich gebeten, um  auf die Frage zu antworten: "Wie merke ich mir meine PIN?". Viele meiner Bekannten und Seminarteilnehmer glauben,  sie könnten [...]
Posted by
Entry Thumbnail

Schneller lesen Teil 3

Read- Das Lesen selbst Diese kleine Lektion ersetzt in keinem Fall einen kompletten Speedreading- Kurs,  sondern möchte nur schnell-umsetzbare Tipps geben. Lesen- Fehler abstellen 1. Kein leises oder lautloses Mitlesen mit den Lippen Beim Lesen selbst machen viele Leser den Fehler, leise vor sich hinzubrabbeln. Damit verlangsamen sie ihre Lesegeschwindigkeit […]

Posted by
Entry Thumbnail

Schneller Lesen Teil 2

Schneller Lesen Teil 2 Die PQRST- Methode Die PQRST- Methode wurde in den 1950er Jahren vom amerikanischen Psychologen Thomas F. Staton entwickelt. Sie setzt sich aus 5 Schritten zusammen, die allesamt leicht zu erlernen sind. P steht für Preview, also Überblick schaffen- Überfliegen Q steht für Questions- Fragen stellen zum […]

Posted by